OpenOffice-Dokumente in PDF konvertieren

Erfahren Sie, wie Sie OpenOffice-Dokumente einfach in PDF konvertieren können. Ergreifen Sie Maßnahmen, um Kompatibilitätsprobleme bei der gemeinsamen Nutzung Ihrer Dokumente zu vermeiden.

Was ist OpenOffice

OpenOffice ist eine Open-Source-Bürosoftware, die ein Textverarbeitungsprogramm zum Erstellen von Textdokumenten, eine Tabellenkalkulation, die Berechnungen durchführen kann, eine Präsentationsanwendung und die Möglichkeit zum Erstellen von Zeichnungen umfasst. OpenOffice funktioniert auf mehreren Betriebssystemen und erstellt Dateien mit verschiedenen Dateierweiterungen.

Eine der besten Praktiken, die Sie am Arbeitsplatz anwenden können, besteht darin, eine Alternative zu den Programmen zu haben, die Sie jeden Tag benutzen. Für Microsoft Office ist die beliebteste und kostenlose Alternative die OpenOffice.org-Suite. Sie enthält Programme zur Erstellung von Präsentationen, Tabellenkalkulationen und Textdokumenten mit Draw, Calc bzw. Writer.

Diese OpenOffice-Formate ähneln zwar in Zweck und Funktion den Office-Dateien, haben aber unterschiedliche Dateierweiterungen, die zu Kompatibilitätsproblemen führen können. OpenOffice Writer zum Beispiel erstellt Dokumente mit der Erweiterung .odt, die nicht jeder öffnen kann. Die Lösung: ODT in PDF konvertieren.

Um bei der gemeinsamen Nutzung von OpenOffice-Dokumenten Inkompatibilitäten mit anderer Software zu vermeiden, sollten Sie diese zunächst in das PDF-Format konvertieren. PDF ist der Standard für den Austausch und die Präsentation von Dokumenten. Die Konvertierung von in OpenOffice erstellten Dateien in PDF ist schnell und einfach.

Schritte zum Konvertieren von OpenOffice-Dokumenten in PDF

Mit Adobe Acrobat DC können Sie jeden Text, jedes Bild und jede Webseite in das PDF-Format konvertieren. OpenOffice-Dateien sind da keine Ausnahme.

Folgen Sie diesen fünf einfachen Schritten, um OpenOffice-Dokumente in PDF zu konvertieren:

Navigieren Sie in Acrobat zur Option PDF erstellen im Menü Werkzeuge
Klicken Sie auf Datei auswählen und navigieren Sie zum Speicherort Ihres OpenOffice-Dokuments
Klicken Sie auf die Datei, die Sie konvertieren möchten
Wählen Sie Erstellen
Klicken Sie auf das Speichersymbol, um Ihre neue PDF-Datei am gewünschten Ort zu speichern.
Ein hilfreicher Vorteil bei der Arbeit mit PDF-Dokumenten ist ihre nahezu universelle Lesbarkeit. Unabhängig von ihrem Betriebssystem oder ihrer Software können Ihre Kollegen Dokumente, die in einer OpenOffice-Anwendung erstellt wurden, öffnen und anzeigen.

Nachdem Sie nun Ihre OpenOffice-Dateien konvertieren können, erfahren Sie, was Sie sonst noch mit Acrobat tun können, um mit Ihren PDFs zu arbeiten.